Blog Artikel

Erkenne Dich selbst!

Bild Quelle Pixabay

Begegne Dir und erkenne Dich selbst!

 

Ein zentraler Gedanke in Friedrich Nietzsches Philosophie ist die Ewige Wiederkehr des Gleichen. Das sich irgendwann alles wiederholen wird im Leben, genauso, wie wir es schon einmal erlebt haben. Auf diesem Mythos, den Nietzsche beschrieb, lastet eine unerträgliche Verantwortung. Er beschrieb sie als das schwerste Gewicht, das uns, wenn wir dies erkannt haben, aber wiederum das Leben in einer herrlichen Leichtigkeit nahe bringen kann.

Diese Schwere und diese Leichtigkeit zu leben, und dabei die Balance zu finden aus der Schwere die Leichtigkeit zu leben, das ist aus meiner Sicht die Kunst des Lebens. 

„Wer bin ich, und wer will ich sein? Diese Aussage setzt voraus, dass sich das Meisterstück in der Kunst der Selbsterhaltung, laut Nietzsche,  die Entwicklung der Selbstsucht und des Egos weiterentwickeln in die eigene Selbstliebe und damit in die Akzeptanz und dem  Mitgefühl gegenüber den Menschen.

Dies führt letztendlich zu einem wachsenden Verstehen, mit den Lebenssituationen besser umgehen zu können und steigert die Erkenntnis für das  Wesentliche im Leben. Sich an den kleinen Dingen freuen, glücklich und zufrieden Momente des Innehaltens und des Atmens zu genießen und den Geist zu beruhigen. Denn dort wo der Geist sich wohlfühlt, schwindet eindeutig Missmut und widerwillige Stimmung und die Lebensfreude kehrt zurück.

Gibt es eine Anleitung, ein Zehn-Punkte-Programm oder ein Seminar, das mir meinen individuellen Plan vorstellt. Leider nicht! Dass man wird, was man ist, setzt laut Nietzsche voraus, dass man nicht im Entferntesten ahnt, wohin der Weg führen soll. Somit haben unsere ganzen Fehlgriffe, oder Umwege, die wir gehen, einen tieferen Sinn und Wert.

Diese These entsprach auch dem griechischen Gott Apollon, und als „Nosce te ipsum“  das übersetzt  heißt „Erkenne dich selbst“  ist laut dem Philosophen Heraklit allen Menschen zuteil, sich selbst zu erkennen und vollständig zu denken. Seneca interpretierte es so, dass es darum gehe, sich die körperliche und geistige Verletzlichkeit des Menschen zu vergegenwärtigen, damit nicht der Mensch an seiner Verletzlichkeit zugrunde gehe.

Denn nicht in der Außenwelt sei die erlösende Wahrheit zu finden, sondern in der Besinnung der Seele auf sich selbst. Auch im Buddhismus kommt vor dem „Erkenne dich selbst“ das „Begegne dir selbst!“ Und dieses Begegnen mit dir selbst bringt Unglück, Schmerz, Zweifel, Kummer und Widerwille hervor.

In welcher Gestalt diese Emotionen auch immer wieder auftauchen in unserem Leben, in wiederholten Verhaltensmustern, die uns begrenzen oder in dem individuellen unserer eigenen Wahrheit entstandenen Unglück, das uns immer widerfährt. Aus diesem Kreislauf auszubrechen, und unsere Denkmuster, Werte und Glaubenssätze zu hinterfragen, das ist der Königsweg. Die Heilung der eigenen Gefühlswelt weist uns den Weg zum inneren Wachstum und damit  in die erfüllende Beziehung und dem Glück,  nachdem wir uns sehnen.

Denn wer sein  Denken und Verhalten akzeptiert und erkennt welche Resonanz daraus erfolgt, der kann immer wieder überprüfen – „wer will ich sein!“

Diese Balance zwischen den beiden Polen der positiven Leichtigkeit und der negativen Schwere ist nicht statisch, sondern muss immer wieder aufs Neue ausbalanciert werden.

Ich wünsche ihnen viel Erkenntnis.

 

©Ihre Angelika Feldmeier

 

„Auch das glücklichste Leben ist nicht ohne ein gewisses Maß an Dunkelheit denkbar, und das Wort Glück würde seine Bedeutung verlieren, hätte es nicht seinen Widerpart in der Traurigkeit.“

Karl Gustav Jung Schweizer Psychologe (1875 – 1961)

 

 

0 Kommentare

Pollenallergie, Heuschnupfen, Asthma...

Quelle: pixabay
Quelle: pixabay

Die Nase läuft und das Niesen hat kein Ende, Atemnot bei Anstrengung - viele Allergiker leiden in der Pollenzeit unter diesen Symptomen. Allein in Deutschland schätzt man die Allergiker auf bis zu 25 Mio. Personen. Seit Anfang des Jahres fliegen sie wieder (Hasel, Erle, Birke und Co.).

Pollenallergie und Heuschnupfen - nicht nur ein Problem der Nase.

Ein Etagenwechsel vom Heuschnupfen zum Pollenasthma ist möglich. Dabei kommt zu den entzündlichen Prozessen der oberen Atemwege auch noch eine Schädigung der Bronchien hinzu. Pollenasthma ist die Folge.

Die Gefahr, dass zu einer allergischen Rhinitis noch eine Reizung der Bronchien hinzu kommt ist groß, da eine allergische Disposition immer den gesamten Organismus betrifft. Je länger eine Allergie besteht, desto mehr weitere Symptome können entstehen. 

Während die Schulmedizin auf Medikamente zurückgreift die mit sofortiger Wirkung die Symptome lindert, setzt die Naturheilkunde auf die Umstimmung des gesamten Organismus. 

Dazu gehört unter anderem auch die Diagnose, ob ein Leaky-Gut-Syndrom (Durchlässigkeit der Darmschleimhaut) vorliegt. Dies kann man mit einem einfachen Stuhltest überprüfen. Meist ist bei einer Allergie die Darmflora gestört und der Darm durchlässig für Schadstoffe. Unser Immunsystem ist zu 80%  in den Peyer`schen Plaques im Darm lokalisiert. Eine Darmsanierung stellt das Gleichgewicht der Darmflora wieder her und kann immunmodulierend wirken. Ebenso ist eine Eigenbluttherapie ein sanfter Therapieansatz um die Beschwerden zu lindern. Außerdem betrachtet man in der Naturheilkunde den Patienten ganzheitlich, d.h. auch der seelische Aspekt wird dabei mit einbezogen. Eine gesunde, abwechslungsreiche und basenüberschüssige Ernährung ist hilfreich. Gezielt eingesetzte Nahrungsergänzungsmittel und homöopathische Arzneien runden die Therapie ab. 

Was Sie selbst machen können: Nase befreien durch Spülungen mit Salzlösungen (Nasendusche), Schleimhäute feucht halten (durch einen mit Salzlösung feuchten Lappen mehrmals täglich atmen), Saunabesuche stärken den gesamten Organismus, Augentrosttropfen für tränende Augen (Apotheke), Stress meiden und Entspannungsübungen machen.

 

Das Leaky-Gut-Syndrom - was bedeutet das?

Das unsere Gesundheit im Darm liegt wissen viele, ebenso dass man einen gut funktionierenden Darm und eine intakte Darmschleimhaut benötigt. 

Das Phänomen des durchlässigen oder löchrigen Darmes ist eine Beobachtung, die in der Naturheilkunde von Bedeutung ist. Viele Menschen haben so einen löchrigen Darm, aber nur die wenigsten wissen davon.

Fühlen Sie sich auch oftmals schnell erschöpft, müde und nicht leistungsfähig und haben sie nicht die Energie, die notwendig wäre um durch den Tag zu kommen. Allergien, Asthma, Autoimmunerkrankungen, Verdauungsprobleme, chronische Müdigkeit, Fibromyalgie, Nahrungsmittelintoleranzen, Hauterkrankungen usw. können damit zusammenhängen.

Die Behandlung des Darms ist oft die Voraussetzung, dass andere naturheilkundlichen Therapien ihren gewünschten Erfolg haben. Bei Nichtbeachten der Darmschleimhaut kann einen Therapie manchmal nicht den Nutzen für den Patienten haben. 

Unsere Darmschleimhaut und die Darmflora sollen alle Nährstoffe, die wir über die Nahrung zu uns führen, aufnehmen und über den Blutkreislauf zur Leber transportieren. Damit wir mit allen Nährstoffen gut versorgt sind und der gesamte Organismus Energie bekommt. Die Darmschleimhaut ist die Barriere, die verhindert, dass Schadstoffe aus der Nahrung und der Umwelt in den Blutkreislauf gelangen. Ist der Darm löchrig oder durchlässiger können solche Stoffe die Darmschleimhaut passieren und ins Blut gelangen. Dies führt dann dazu, dass Allergene und Toxine ungehindert in unseren Körper gelangen können. Über einen längeren Zeitraum kann es zu vielfältigen Beschwerden kommen, siehe oben.  Ist eine Darmschleimhaut intakt, nimmt sie keine Fremdstoffe,  Toxine und Allergene auf, das Immunsystem ist intakt.

Wir fühlen uns wohl und Krankheiten oder Verdauungsbeschwerden hindern uns nicht daran, energiegeladen durch den Tag zu gehen. Und so sollte es sein! 

www.naturheilpraxis-feldmeier.de

0 Kommentare

Geburtsvorbereitende Akupunktur

Schnelle unproblematische Geburt

Quelle Foto: https://pixabay.com/de/
Quelle Foto: https://pixabay.com/de/

Eine geburtsvorbereitende Akupunktur kann die Geburt erleichtern und dafür sorgen, dass die Geburtszeit verkürzt wird.

Diese Methode wird immer beliebter und schon von vielen Schwangeren in Anspruch genommen.

 

Die Akupunktur ist eine ganzheitliche Methode aus der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin). Man geht davon aus, dass die Akupunkturbahnen (Meridiane) den Energiefluss im Körper beeinflussen können. Blockaden, die durch die beengten Verhältnisse (Größe des Kindes) am Ende der Schwangerschaft zu Verschiebungen der inneren Organe bei den Schwangeren führt, können mit der Akupunktur positiv beeinflusst werden. Allgemein verbessert sich das Wohlbefinden der Frauen, und sie haben auch Zeit, während der Akupunktursitzung, sich voll Vertrauen und mit einem guten Gefühl auf die Geburt einzustimmen. 

 

Die Wirkung der Akupunktur kann mitunter die Geburtszeit um 1/4 der Zeit verringern. Studien belegen inzwischen den positiven Effekt der Akupunktur auf den Muttermund; der ist bei einer geburtsvorbereitenden Akupunktur wesentlich weicher und führt zu einer zielgerichteteren Wehentätigkeit. Die Austreibungsphase kann dabei nicht beeinflusst werden. Für Frauen, die eine natürliche Geburt bevorzugen und während der Geburt wenn möglich auf Schmerzmittel verzichten möchten, ist diese geburtsvorbereitende Methode geeignet,  um die Geburtswehen als weniger schmerzhaft zu empfinden. 

 

Mit einer geburtsvorbereitenden Akupunktur fängt man am Besten in der 36. Schwangerschaftswoche an. Dabei werden ein bis zwei mal wöchentlich bestimmte Akupunkturpunkte an den Füßen und den äußeren Waden akupunktiert. Die Dauer der Akupunktur beträgt ca. 20 bis 25 Minuten. Die Patientin sollte in einer für sie bequemen Lage (halb sitzend) akupunktiert werden. Bei kreislauflabilen Frauen bevorzugt man eine sitzende Stellung mit hochgelagerten Füßen. Manche Akupunkturpunkte lösen ein Gefühl der Taubheit, Wärme, ziehender Schmerz oder wie ein elektrischer Stromschlag... aus. Das zeigt nur, das der Akupunkteur den Punkt optimal getroffen hat. Das De-Qi-Gefühl kann mit einem Drehen oder verringern der Einstichtiefe gelöst werden. 

 

Durch eine Akupunktur kann in der Regel keine Geburt vorzeitig ausgelöst werden. Die Akupunkturnadeln werden sedierend gestochen, d.h. den Qi-Fluß regulierend, freimachend und öffnend. Wenn Frauen nur mehr ein paar Tage zum Geburtstermin haben, habe ich die Beobachtung in meiner Praxis  gemacht, dass sich die Nadeln während der Akupunktursitzung von sedierend auf tonisiernde von selbst drehen. Diese Effekt hat mich oft erstaunt, und zeigt wahrscheinlich an, dass der Frauenkörper sich nun auf die Geburt vorbereitet. Dieser tonisierende Effekt bewirkt eine Stärkung des Qi (der Energie) im Körper um optimal für die Geburt vorbereitet zu sein. 

 

Diesen  Effekt habe ich die letzten Tage bei meiner eigenen Tochter wieder beobachten können. Die Geburt verlief kurz und problemlos. Herzlich willkommen und alles Gute für Beide. 

 

 

0 Kommentare

Hypnose und Kinderwunsch

Warum der Klapperstorch nicht landet?

Dieser Blogartikel richtet sich an alle Kinderwunschpaare; ebenso an Paare, die während einer Schwangerschaft und/oder begleitend zur künstlichen Befruchtung eine professionelle psychologische Unterstützung in Anspruch nehmen wollen.

 

In beiden Fällen ist die Zeit des Bangens und Hoffens groß, klappt es oder klappt es nicht. Das immer wieder hoffnungsvolle Warten, ob es denn dieses Monat zu einer Befruchtung gekommen ist,  wird mit vielen Emotionen und Ängsten begleitet.

 

Das Umfeld der Paare tut sein Übriges. Mit Fragen..."Wann ist es denn so weit?... Jetzt wird es aber Zeit mit dem Kinderkriegen? ...Wollt ihr keine Kinder?"...usw....kommen die Kinderwunschpaare in die Praxis. Insbesondere die Frauen stürzt dies in eine tiefe Bedrängnis. Sie zweifeln an sich selbst, und kommen dadurch immer tiefer in einen seelischen Stresszustand. Viele meiner Patientinnen erzählen mir "Wir können das schon nicht mehr hören?" Die gut gemeinten Ratschläge der Familie und der Bekannten werden anfangs zwar  befolgt, aber nach einem entspannten Wohlfühl-Wochenende oder Urlaub, ist meist die Ernüchterung groß, wenn es wieder nicht funktioniert hat. 

 

Im Grunde lässt sich dieser Teufelskreis auch nicht so einfach lösen.  Wenn zur Entspannung der  Stress und die Angst kommt, man sich dabei auch noch beeilen muss, ist es fast unmöglich schwanger zu werden.

Was in solcher Situation wirklich hilft, ist den Stress, die Angst und die Sorgen strategisch zu mindern.

 

"Gelassenheit" heißt das Stichwort. Aber wie stellt man das nun an? Gelassen zu sein, ruhig zu bleiben, keine Angst zu haben. Die biologische Uhr tickt ja trotz alledem weiter. Ich spreche hier von der inneren Einstellung zu dem Kinderwunsch, der kann mit einer Hypnosetherapie  positiv beeinflusst werden. 

 

Naja, Sie werden sich natürlich fragen..."Wie funktioniert denn die Hypnosetherapie?"

 

Dabei befinden Sie sich in einem Zustand tiefer körperlicher Entspannung, der Geist ist dabei sehr rege und das Unterbewusstsein versteht es perfekt Strategien und Lösungen für das Problem zu entwickeln. Bei diesem Zustand der Trance , können Sie sich von Ihrem Kinderwunsch erholen, und Ressourcen entwickeln, die Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen. Blockaden lösen sich, und hinderliche Gedanken können abgebaut  werden. 

 

Die Hypnosetherapie beginnt mit einem Vorgespräch, in dem kann ich mich gezielt auf Sie einstimmen. Diese Einstimmung nutze ich um Sie leichter in die Trance zu bringen.

 

Falls  tiefere Emotionen Sie daran hindern schwanger zu werden, und diese eventuell auf Kindheits-, Mutter-, Vaterkonflikte hinweisen sollten, werden wir eine Time-Line Therapie (nach Hypnotherapeut Tad James)  vorschalten.

 

Das Time-Line-Konzept kommt aus dem NLP (Neuro Linguistischen Programmieren) und hat das Ziel frühere Erinnerungen, die mit negativen Gefühlen begleitet sind, in positive Ressourcen umzuwandeln. 

 

Innerhalb der Hypnosesitzung werden  Ihnen gezielt Fragen gestellt, die das Unterbewusstsein anregen sich selbst zu heilen. 

 

Kombiniert mit der Naturheilkunde, natürliche Hormontherapie, Akupunktur und Phytotherapie kann die Behandlung ergänzt werden.   

 

Fazit: 

Eine Hypnosetherapie kann Sie dahingehend unterstützen, wenn bei beiden Partnern keine biologisch, körperlich bedingte Unfruchtbarkeit vorliegt.

 

Kommt die Hypnosetherapie für Sie  und Ihren bisher unerfüllten Kinderwunsch in Frage, und möchten Sie wissen, ob die Methode auch für Sie erfolgsversprechende ist, senden Sie mir bitte per Email eine Anfrage oder rufen Sie direkt an (Tel. 09421-33643) und vereinbaren einen unverbindlichen Beratungstermin. 

 

 Ich berate sie gerne auf dem Weg zu mehr Erfolg!

0 Kommentare

Stress lass nach, oder was man von einer gestressten Stressreferentin lernen kann

Als Heilpraktikerin und Coach über Resilienz zu schreiben , hat einen sehr guten Nebeneffekt: Man befasst sich wieder einmal bewusst mit dem Thema. Auslöser war ein Anti-Stress-Seminar gestern am Pädagogischen Tag an meiner Schule. Wir hatten eine Physiotherapeutin zu Gast als Referentin. Unser Schulleiter stellte die Person als sehr kompetent dar. Er bemerkte auch, dass sich auf dem Coachingmarkt viele mittelmäßige Coachs darstellen und verkaufen. Unsere Referentin hatte sich laut unserem Schulleiter sehr gut auf das Stressmanagement von Lehrern vorbereitet und damit übergab er das Wort an die Referentin. Sie startete nachdem sie sich ausgiebigst vorgestellt hatte, mit einem Tafelbild. Wir konnten nun selbst lesen wie Stress entsteht und welche Auswirkungen auf den Körper zu erwarten sind. Hm, naja einleuchtend, denn wir sitzen ja alle im gleichen Boot. Sie bemerkte außerdem, dass nach dieser langen Ferienzeit es bestimmt schwierig sein wird, diese "entspannten" Lehrer in Entspannung zu bringen. Hey, das weiß ich selbst, dass ich Urlaub gehabt habe. Wir wollten eigentlich alle hören, was kann man tun; wenn Schüler beispielsweise permanent den Unterricht stören, zu spät kommen...; denn das wissen wir ja selbst wie schnell man aus der Ruhe kommt. 60 Lehrer im Raum harrten nun schon etwas ungeduldig (Stress!!) der Dinge, die da kommen sollten. Die Referentin stellte Methoden vor, die gegen Stress gut funktionieren sollen. Darunter war Yoga, Tai Chi, Meditation...  Einige Lehrer hatten schon mal eine dieser Methoden ausprobiert. Nun stellte sie uns die Frage, wir sollen uns selbst die Frage beantworten "Wo bin ich". Also ganz ehrlich, nur wer regelmäßig Meditation oder bewusste Gedankensteuerung macht, kann mit dieser Frage etwas anfangen. Aber nicht die Mehrheit unserer 60 Lehrer in diesem Raum. Wieder ein Raunen und harren der Dinge, ob noch was besseres oder anwendbareres kommt. Eine Zwischenfrage von einer Kollegin lautete: "Ja das ist schon schön und recht die Frage, aber was macht man wenn die Gedanken abschweifen und man viele, viele Dinge im Kopf hat. Darauf die Referentin: "Jetzt machen Sie doch mal - stellen Sie sich doch die Frage, und machen Sie mit, bei dem was ich Ihnen vorstelle." Ok, nächstes Fettnäpfchen - ein Lehrer lässt sich ungern sagen, was er tun soll. Gutmütiger Weise haben wir dann die Übung gemacht. Hat wieder zu etwas Unruhe im Raum geführt. Danach sollten wir eine Gehmeditation machen, wie gesagt 60 Lehrer in einem mit Stühlen überfülltem Raum. Natürlich hat sich keiner der Lehrer angesprochen gefühlt und wollte der Übung folgen. Nächstes Fettnäpfchen der Referentin - sie ist in Angriff übergegangen und sagte, "ok wenn keiner mitmacht, dann tut sie halt nichts gegen Stress, ich kann mich vorne hinsetzen und krieg von der Schulleitung mein Geld sowieso, und in die Praxis kommen sie dann mit Verspannung - also mein Geld krieg ich so und so. Oh Mann, wie daneben kann man ein Anti-Stress-Seminar halten!

Diese Einsicht habe ich an diesem Tag bekommen, dass wirklich viele Coachs sich so nennen, aber nichts von innerer Ruhe ausstrahlen oder geschweige denn leben. Denn was ist das für eine Eigenschaft, immer ruhe zu bewahren. Dies habe ich an vielen erfolgreichen Menschen vor Langem schon beobachtet. Die haben immens viele Aufgaben zu erledigen, bleiben trotzdem ruhig und gelassen. Das Zauberwort "Resilienz" Damit werden schwierige Situationen mit Leichtigkeit gemeistert. Persönliche Angriffe, wie oben aufgeführt (Verweigerung der Lehrer), prallen an ihnen ab. Und selbst unter hohem Leistungsdruck verlieren resiliente Menschen nie den Überblick und die Ruhe. 

Seitdem ich um diese Zusammenhänge weiß, übe ich täglich an meiner Resilienz. Denn mir kommt ein Vortrag an der Uni Hamburg von 2008 in den Sinn, mit der Frage, "Wozu brauchen Sie Resilienz?"


"Wenn man alles, was einem begegnet als Möglichkeit

zu innerem Wachstum ansieht, gewinnt man

innere Stärke."

Milarepa Tibetischer Meditationsmeister (1052-1135)


In diesem Sinne freue ich mich auf Ihre Kommentare und likes.

Quelle:www.uni-hamburg.de/career-center/angebot/fishingforcareeers/resilien.pdf


3 Kommentare